Von Griechenland lernen? Strategien gegen Extraktivismus

Wann:
13. Juli 2015 um 19:00 – 00:00 Europe/Berlin Zeitzone
2015-07-13T19:00:00+02:00
2015-07-14T00:00:00+02:00
Wo:
Veranstaltungsraum- Cafe Agora
Widerstand gegen Goldabbau in Chalkidiki (Griechenland) und Kohleabbau im rheinischen Braunkohlerevier
Seit 2011 erregt die nordgriechische Urlaubsregion Chalkidiki große Aufmerksamkeit – allerdings nicht aufgrund ihrer schönen Strände, sondern weil hier einer der intensivsten ökologisch-sozialen Kämpfe in Europa tobt. Eine Aktivistin vom Kommittee gegen den Goldmineabbau in Chalkidiki und ein Aktivist der antiautoritären Bewegung berichten über die (lokalen) Kämpfe gegen die geplante Wiederaufnahme der Goldförderung, die sowohl unter ökologischen als auch unter sozialen Aspekten eine Katastrohe ist. Ziel ist ein Austausch über Strategien und Perspektiven der griechischen Aktivist*innen mit Blick auf die Kämpfe im rheinischen Braunkohlerevier. In Kooperation mit dem Antifa AK Köln (UG)
im Rahmen der Veranstaltungsreihe von iL Köln & isl: „Klima und Kapitalimus: Soziale Kämpfe und Klima“

Nach der Veranstaltung macht das Café Agora mit Live-Musik auf.