Infoveranstaltung Bürger*innenasyl Köln – Spätina Kneipe @Nantoka

Wann:
23. Mai 2019 um 19:00 – 23:00 Europe/Berlin Zeitzone
2019-05-23T19:00:00+02:00
2019-05-23T23:00:00+02:00
Infoveranstaltung Bürger*innenasyl Köln - Spätina Kneipe @Nantoka

Spätina Kneipe, 23.5.2019 – AZ Köln, ab 19 Uhr

19:00 Bar und KüfA
20:00 Infoveranstaltung Bürger*innenasyl

Ziviler Ungehorsam als Antwort auf Abschiebung und Entrechtung

Angesichts steigender Abschiebezahlen, weiterer Gesetzesverschärfungen wie dem „Geordnete-Rückkehr-Gesetz“ und begrenzter Kapazitäten des Kirchenasyls haben sich in mehreren Städten inzwischen sogenannte Bürger*innenasyle gegen Abschiebungen gegründet. Im Sommer letzten Jahres auch in Köln.Die Initiative „Bürger*innenasyl Köln“ schützt durch zivilen Ungehorsam Geflüchtete vor ihrer Abschiebung. Kölner Bürger*innen stellen entweder selbst privaten Wohnraum zur Verfügung und bieten Geflüchteten Schutz vor drohender Abschiebung oder erklären sich per Unterschrift dazu bereit. Denn das Bürger*innenasyl versteht sich als Teil einer Solidarity City. In diesem Sinne gilt: Alle, die hier sind, sind von hier. Dies wird von denen, die dafür kämpfen notfalls auch mit Widerstand gegen bestehende Gesetze und Politik verteidigt, um eine Stadt für Alle Realität werden zu lassen.
Schon jetzt haben etwa 100 Unterstützer*innen mit ihrer Unterschrift ihre Solidarität mit der Initiative erklärt. Sie machen deutlich: „Wir öffnen unsere Türen, machen Platz in unseren Wohnungen und verstecken notfalls diejenigen, die in lebensunwürdige Verhältnisse oder in den Tod zurückgeschickt werden sollen bzw. befürworten und unterstützen diese Praxis des Bürger*innenasyls.“
Im Rahmen der Spätina Kneipe wollen wir mit zwei Vertreter*innen des Bürger*innenasyls Köln über die Initiative und Unterstützungsmöglichkeiten sprechen.

Spätina ist eine Kneipe, die jeden 4.Donnerstag im Monat ab 19 Uhr im AZ stattfindet. Wir verstehen uns als hierarchiefreie FLTI*-Gruppe, die einen Raum bieten möchte, um sich ungezwungen zu verschieden politischen Themen informieren, austauschen und vernetzen zu können. Wir werden zu unseren Themen vorzugsweise FLTI-Referentinnen* einladen, um deren Präsenz im Vortragsbereich zu unterstützen. Wenn es unsere Kapazitäten zulassen, gibt es zusätzlich zu Getränken auch KüfA auf Spendenbasis. Den Spendenerlös geben wir an mit unseren Themen verknüpfte Projekte weiter.