Soli-Flohmarkt Stonewall – Remember and Act!

Am 02.06.1019 von 14:00 bis 19:00 Uhr anlässlich der Stonewall – Remember & Act! Demo 2019 freuen wir uns über Euren Besuch unseres Soli-Flohmarktes im Autonomen Zentrum Köln.

…leckeres Essen (fleischfrei) & eine Sektbar
…Musik (Kat Sans Plus und Frauke legen Songs auf, die nicht zusammen passen)
….gespendete Lieblingsstücke und ihre Geschichten, die ein neues Zuhause suchen
…. Und ein Infostand
…warten auf Euch…

Außerdem wollen wir den Tag gerne nutzen um Transpis für die Demo zu malen – also bringt gerne Pinsel, Farbe und Stoffe mit!

Alle Spenden gehen an die Orga für die diesjährige Stonewall Demo.
Hintergründe zur Demo:
Am Freitag den 05.07.2019 werden wir ab 17 Uhr als Tanzdemo bunt und laut auf die Straße gehen, um an den Stonewall-Aufstand von 1969 zu erinnern und die politischen Dimensionen der Kämpfe, insbesondere intersektionale (von verschiedenen Formen von Diskriminierung betroffen) und queer-politische Inhalte fern von kommerzieller Werbung und Parteien, wieder in den Vordergrund rücken.

Selbstorganisiert, nicht kommerziell und nicht nur an bestehenden Mainstream-Verhältnissen orientiert, möchten wir
– Austausch ermöglichen mit angenehm gleichgesinnten und irritierend unterschiedlichen Meinungen,
– auf der Straße für selbstbestimmt empfundene Rechte eintreten,
– Schutzräume genauso respektieren wie vielfältige Erfahrungen und Realitäten,
– und feiern, was das Zeug hält (oder auch nicht mehr hält), möglichst frei von Lookism (Stereotypisierung bzw. Diskriminierung auf Grund des Aussehens), Ableism (Reduzierung eines Menschen auf seine Beeinträchtigung), Sexismen, Rassismen, Ageism (Altersdiskriminierung) , transphobia, Binaritäten und Normzwängen.

Ken, Barbie, Hipster, Unicorns und andere Klischees: Traut euch und feiert mit!
Sonst sehen womöglich WIEDER alle gleich aus!

“Stonewall was a riot”.

Der Ursprung lag in einer diversen Gruppe von obdachlosen Jugendlichen, Latina und Schwarze Dragqueens, über schwule Sexworker bis Butches und ihren Liebhaber_innen. Warum sollten wir Geschichte, Gegenwart und Zukunft heute glattbügeln anhand weißer, heteronormativer, neoliberal verwertbarer Geschlechterrollen?
Wir müssen hierfür nicht alle dieselben Meinungen haben – ein Minimum an Respekt im Umgang miteinander wollen wir aber versuchen, uns selbst und anderen abzuringen.

Wenn ihr Fragen habt, ihr als Gruppe kommen wollt und/oder sogar einen Wagen stellen könnt meldet euch bitte unter stonewall_remember_act@lists.riseup.net oder unsere Facebook-Seite an, damit wir alles Weitere besprechen können.

Sagt allen Menschen über die Demo Bescheid! Kommt Einzeln, als Gruppe und / oder mit Wagen!