Offenes Gesprächsangebot von out of action Köln

Wann:
12. Oktober 2017 um 19:30 – 21:00 Europe/Berlin Zeitzone
2017-10-12T19:30:00+02:00
2017-10-12T21:00:00+02:00

Wer Widerstand leistet gegen bestehende Herrschaftsverhältnisse ist häufig mit Repression konfrontiert. Diese kann viele Gesichter haben und noch mehr emotionale Reaktionen hervorrufen, die bei jedem Menschen unterschiedlich aussehen. Oft können Erfahrungen, mit denen es einer*m nicht gut geht mit Freund*innen oder in der Bezugsgruppe besprochen und aufgefangen werden. Manchmal hilft auch ein Gespräch mit Externen. Wir stehen dir gerne unterstützend zur Seite und schauen mit dir, wie es am besten weitergehen kann.

Für Terminabsprachen erreichst du uns immer per E-Mail (outofaction-koeln at nadir.org, PGP-Schlüssel auf unserer Homepage) oder du kommst zu einem der offenen Termine immer am zweiten Donnerstag im Monat (erst einmal bis Oktober) um 19.30 Uhr ins AZ Köln.

out of action ist eine Gruppe von Aktivist*innen, die über die psychischen Folgen von Repression und Gewalt im Kontext von linkem, politischem Widerstand informiert. Wir bieten emotionale erste Hilfe für bertroffene Einzelpersonen und Gruppen an und unterstützen einen solidarischen Umgang miteinander auch durch Informationsveranstaltungen.

https://outofaction.blackblogs.org/