NoBorderCamp: Treffen zur Aktionsplanung

Wann:
16. Mai 2012 um 19:00 – 21:00 Europe/Berlin Zeitzone
2012-05-16T19:00:00+02:00
2012-05-16T21:00:00+02:00

Mittwoch, den 16. Mai 2012 um 19.00 Uhr im AZ

______________________________________________________________

Liebe Leute,

vom 13. bis zum 22. Juli wird es ein No Boder Camp in Köln geben, mit dem von Alltagsrassismus über Antiziganismus und Lagerkämpfe bis hin zu Sammelabschiebungen Rassismus in theoretischer Auseinandersetzung (Workshops), vor allem aber über Aktionen thematisiert werden soll. Das Camp wird von verschiedenen antirassistischen Gruppen und Selbstorganisationen bundesweit organisiert. Inzwischen gibt es Plakate und Flyer, der Aufruf steht in seiner groben Form und so ist es an der Zeit, mit der Campidee auch in die Kölner Öffentlichkeit zu treten:

Wir wollen uns kreative Aktionen ausdenken von Straßentheater über inhaltliche Veranstaltungen und thematisches Kino, um das Camp in der Stadt bekannt zu machen. Mit dem Camp wollen wir möglichst viele verschiedenen Menschen und Gruppen erreichen, daher ist es uns wichtig eine breite und kreative Öffentlichkeitsarbeit zu starten.

Es wird vermutlich nicht ganz einfach sein, einen Platz für das Camp von der Stadt zu bekommen. Eine positive Stimmung zum Camp und ein gewisser Druck von unserer Seite ist daher auch strategisch sinnvoll. Schon einmal waren wir damit erfolgreich… und so wünschen wir uns auch mit Blick auf das Camp eine kreative und breit getragene Vorbereitungszeit und Mobilisierung.

Wenn ihr Lust und Ideen habt, Zeit findet oder einfach nur mal so reinschnuppern wollt, dann kommt zu einem ersten Treffen am

Mittwoch, den 16. Mai 2012 um 19.00 Uhr ins AZ

(Autonomes Zentrum Köln-Kalk, Wiersbergstr. 44, Köln-Kalk U-Bahn Kalk-Kapelle)

Wir werden zum aktuellen Stand der Vorbereitungen berichten und wollen mit euch über mögliche Strategien und Aktonsideen für eine Öffentlichkeitsarbeit in Köln sprechen: Was wollen wir nach außen kommunizieren und in welcher Form, wen wollen/sollten wir erreichen usw. werden dabei zentrale Fragen sein. Vor allem wollen wir aber auch mehr werden: wir wollen uns verbreitern und vernetzen! Und vielleicht kann sich ja eine AG aus diesem Treffen herausbilden…

Wir freuen uns also über dein und euer zahlreiches Kommen,

der Kölner_innen-Vorbereitungskreis*