Gemeinsam gegen Repression – Soliparty

Wann:
24. November 2018 um 23:00 – 25. November 2018 um 06:00 Europe/Berlin Zeitzone
2018-11-24T23:00:00+01:00
2018-11-25T06:00:00+01:00
Gemeinsam gegen Repression - Soliparty

Kurdische Linke werden sowohl in der Türkei, aber auch in Deutschland massiv kriminalisiert. Immer wieder sind Institutionen wie kurdische Verlage oder Kulturvereine von Polizei-Razzien, Beschlagnahmungen und Verboten betroffen, mitunter reicht auch ein geteilter Beitrag in den Sozialen Medien, um eine Ermittlung einzuleiten. Die Repressionen sind aber auch Ausdruck der deutsch-türkischen Kollaboration, in der sich die deutsche Justiz einmal mehr zum Erfüllungsgehilfen des autoritären Regime in der Türkei macht. Neben der intendierten Einschüchterung, kommen auch oftmals hohe Kosten auf die von Repression Betroffenen zu.

Konkret geht es um die Verurteilung eines kurdischen Genossen zu einer mehrjährigen Freiheitsstrafe wegen angeblichen Landfriedensbruch. Im Prozess wurden Richter und Staatsanwaltschaft nicht müde sich negativ auf die Herkunft der Angeklagten zu beziehen, dies mündete im Plädoyer der Staatsanwaltschaft, welches folgendermaßen eingeleitet wurde: „Ihr seid Jugendliche mit kurdischen Wurzeln, ihr seid alle in Deutschland nicht angekommen…“
Unser Genosse soll wissen, dass er nicht alleine ist und wir ihn gemeinsam unterstützen!
Deshalb wollen wir unter dem Motto >>In Deutschland nicht angekommen<< gemeinsam eine Antirepressions-Party feiern.

Musik:
be là (ae&z)
soundcloud.com/bellabela
Marcik&Beat (Serum)
https://serum-kollektiv.de/
Sleeptwitch
https://www.mixcloud.com/sleeptwitch1104/
BummBock
https://www.facebook.com/bummbock/

Auf der Party wollen wir kein sexistisches, rassistisches, homophobes oder sonstiges diskriminierendes Verhalten.