[ _ fill in the blanks ] – Vortrag von Volker Weiß mit anschl. Diskussion

Wann:
2. Juni 2017 um 19:00 – 22:00 Europe/Berlin Zeitzone
2017-06-02T19:00:00+02:00
2017-06-02T22:00:00+02:00
Wo:
Autonomes Zentrum Köln
Luxemburger Str. 93
50939 Köln
Deutschland

Die Veranstaltung wird von der Antifaschistischen Gruppe CGN im Rahmen der Diskussionsreihe [ _ fill in the blanks] mit Unterstützung der Antifaschistischen Koordination Köln und Umland AKKU ausgerichtet.

Neben Getränken wird es auch eine vegane VoKü geben.

 

Volker Weiß
„Soziale Bewegungen von rechts – Die Identitären“

Im Vortrag wird die Identitäre Bewegung (IB) näher beleuchtet. Sie ist als Akteurin der Neuen Rechten anzusehen, deren Mitglieder versuchen sich als hippe, rechte und dynamische Jugendgruppe zu inszenieren. Sie ist vielen noch kein genauer Begriff, doch die IB tritt vermehrt durch Aktionen, wie die Besetzung des Brandenburger Tores im Jahr 2016, in den Fokus der Öffentlichkeit. Aktivist_innen der IB versuchen im Gefolge der Proteste gegen Geflüchtete an Aufmerksamkeit und Relevanz zu gewinnen.
Was sind die Hintergründe und was die historischen Leitbilder der Identitären Bewegung? Was sind ihre Mobilisierungsanker, mit denen sie „den Krieg um die Köpfe der deutschen Jugend” gewinnen will? Wie ist ihr Potenzial einzuschätzen und was unterscheidet die Situation in Deutschland von der in Österreich?
Volker Weiß ist Historiker und freier Publizist. Er schreibt u.a. für DIE ZEIT, Jungle World, Frankfurter Rundschau und Taz. Aktuell ist sein Buch „Die Autoritäre Revolte“ erschienen, welches für den Preis der Leipziger Buchmesse 2017 nominiert ist. In diesem erläutert er eine historisch fundierte Zeitdiagnose zu den rechtspopulistischen Phänomenen Pegida, AfD & Co. Dabei hinterfragt und zerschlägt er die zentralen Mythen der Neuen Rechten und beleuchtet die Übergänge von Konservatismus, Rechtspopulismus und Rechtsextremismus.